So oft ist Versehr.
So oft, dass ich annehme,
die Welt sei ein Raum,
so dicht von Rosen durchwachsen,
dass sie mir mit ihren Dornen
stets das Fleisch öffnen.

So ist das für Dichter, sagt ein Dichter.