Ein Brunnen in all den Wüsten

In Rehau gab es bei unserer Ankunft derzeit wenige Masthallen und Lebensbrunnen zu besuchen (es war schließlich schon etwas spät auf den Fluren), aber nach einem elendigen Getuckel mit der Bahn mussten wir dringend etwas unternehmen, um die Schüttelreime in unserem Kopf verschwinden zu lassen und wieder mit echten Grammatikbrüchen aufwarten zu können. Wäre Neil Armstrong ebenso begeistert wie ich, wenn er einmal noch den Mond betreten könnte? Es wäre kein gutes Zeichen gewesen, im Land der Biere sich nicht sofort um die regenerierende Flüssigkeit zu kümmern, die ewiges Leben verheißt. Nicht mehr aus dem Fass der Bäckerfamilie Scherdel, aber aus einem vergoldeten Hahn mit Chorgesängen aus dem Garten Eden. Die ersten Schlückchen bringen einen um den Verstand (der ein paar Minuten allerdings gestärkt und tanzend wiederkehrt).