Phantastikon: Begleitende Videos auf Youtube

In der Vergangenheit hatte ich schon einmal versucht, den Podcast mit einem Standbild auch auf Youtube anzubieten, vor allem, weil Podcast-Plattformen wie Podigee das ebenfalls im Programm haben. Der Hintergrund ist natürlich, dass YT neben Google die beliebteste Suchmaschine ist. Für Podcaster stellen sich in vielerlei Hinsicht manche Probleme in den Weg. Da sind zunächst die unzuverlässigen Statistiken, aber eben auch die Auffindbarkeit. Das Problem an der Sache: Podcasts mit Standbild, also audio only, werden aus dem YT-Algorhythmus herausgefiltert und haben kaum eine Chance, Interessenten vorgeschlagen zu werden. Manche Podcaster lassen deshalb während ihrer Produktion einfach die Kamera mitlaufen. Das kommt für mich eher nicht infrage, weil dann der Podcast nicht mehr das Primärmedium ist. Trotzdem wäre es natürlich töricht, auf diese starke Suchmaschine zu verzichten. Ich habe mir gedacht, stattdessen lieber begleitende Videos zu drehen. Das heißt, ich kann dort etwas freier auf das eingehen, was ich im Podcast aktuell vorhabe, ohne die jeweiligen Sendungen vorweg zu nehmen oder aufzuwärmen. Ob das eine gute Idee ist, wird sich zeigen, aber ich finde, ich sollte es zumindest ausprobieren.

Über

M.E.P.
Website | + posts

Wenn es kein Buch ist, dann ist es ein Hörbuch. Und wenn es kein Wort ist, dann ist es der Jazz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*