Die Veranda

Das phantastische Leben in der alten Spinnerei

Schlagwort: sonne

Dort beim Hexenkraut

Artikel #3 von 4 der Artikelserie “Sandsteinburg”   … unter meinem Bild, unter deinem Bild – denn ich habe dir das Bild erzählt – liegt die Farbe, herausgelaufen aus dem Rahmen, der nicht mehr faßt, was in ihm hin und her schwappte, vor der Zeit den Pinsel tränkte, der dann nur noch aufgenommen werden – […]

Wiegenlied

Artikel #28 von 34 der Artikelserie “GrammaTau” 1. Du bist eine gute Nutte, aber Ich nehme in Zukunft Geld von Dir, verstanden? Negligé; Die Blase, die Milz, sichtbar Durch Millionen. Wegen der Blumen war sie verzweifelt & In Angst. Wir gingen hinaus und Sie sagte, das Meerschweinchen sei Schwermütig geworden. Der Haus Besitzer wollte genau […]

Kitty Moffert

Artikel #23 von 34 der Artikelserie “GrammaTau” Der Strand strömte, einem Zigeuner gleich, Der ins Wasser gefallen, hinüber zur Insel Der Mahagoni-Bäume, ruderte sandglitzernd Mit grobporigen Armen, und wir ersetzten Ihn gegen den Windacker Ohne Almosen überhaupt erst zu fordern. Es sah so aus, als lebten noch einige dieser Bischofskröten, die nur wenn es donnerte […]

Vir desideriorum

Ich kannte Adam. Schließlich hatte er mich in die Brennnesseln geworfen (oder ich war gefallen, das sage ich mir wieder und wieder). Mit Bestimmtheit kann ich jedoch sagen, dass er mich bei einem Wettrennen vom Rad stieß, weil ich drauf und dran war zu gewinnen. Ich lag auf dem Schotter, meine Beine bluteten, aufgeschlagen wie […]

Die Vorstellung, dass Gleichgewicht…

Artikel #21 von 34 der Artikelserie “GrammaTau”   Dort schwebte ich; heute ist es ein Wunder, Wie frei damals der Äther das Dorf zu trinken wußte, Ich (wenn Sie mir gestatten, ‚Ich‘ zu sagen) Mit Honigperlen nieder riesle, als ein Bruder Des nächsten Grashalmes unter die Wolkendecke sank. Die Häuser und Gehöfte erblühten neben mir, […]

Angela Carter / Schwarze Venus

Artikel #8 von 11 der Artikelserie “Der neue Kanon der spekulativen Fiktion” Traurig; so traurig die rosig-rauchigen, mauve-rauchigen Abende im Spätherbst, traurig genug, um einem das Herz zu brechen. Die Sonne verläßt den Himmel in Leichentüchern von bunten Wolken; die Qual erobert die Stadt, ein Gefühl bitterster Reue, eine Sehnsucht nach nie Gekanntem, die Qual […]

Die Welt bei Kerzenschein

Artikel #1 von 13 der Artikelserie “Die Phantastik” Folklore und Legenden sind Teil eines Vermächtnisses unserer ursprünglichen Ängste, die in der Morgendämmerung der Menschheit ihren Ursprung haben, als die Welt noch vom Übernatürlichen dominiert war: Wälder, Hügel, Berge und Flüsse waren der Lebensraum von alten, unsichtbaren Dingen. Leben bedeutete, im Schatten dieser Geheimnisse zu leben. […]

Die Veranda © 2018 Frontier Theme