Tontafelkalender vom 13ten Hartung xx20, einem Mentag

In aller Frühe (das Aufstehen war um 6) ein paar Schubert-Violinsonaten, die sich passend zum rötlich-grauen Himmel gesellen, während ich mich bereits daran mache, die Buchkataloge von Hanser, Suhrkamp-Insel, Klever, Matthes & Seits usw. zu durchforsten. Gestern mit Albera noch das “Medizinische” durchgegangen, das sie heute in Memmingen aufs Papier schmeißen wird. Den Text Die Engelmacherin von der Sandsteinburg in die Hundertprosa verschoben. Der Copyshop, den ich zwecks einer Bindung heute ansteuern sollte, öffnet erst um acht-dreißig, so dass ich mich jetzt noch um ein Frühstück bemühen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*