Die “Seltsame Geschichte”

Wir hören in letzter Zeit viel über die steigende Popularität der Weird Fiction. (Anm. Ich behalte hier die Originalbezeichnung bei, weil der Begriff in seiner eigentlichen Bedeutung nicht ins Deutsche übertragen werden kann, ohne fälschlich behandelt zu werden. Die häufigen und gebräuchlichen Übersetzungsfehler „Literatur der Angst“, „Unheimliche Literatur“ usw. führen hierbei nur in eine Sackgasse.)

Wie viel, oder wie wenig dieses neue Aufkeimen mit der New Weird-Bewegung von vor ein paar Jahren gemeinsam hat, überlasse ich den Diskussionen der Gelehrten. Über lang oder kurz kann man sagen, dass alle paar Jahre ein neuer Begriff uns als das neue große Ding der Horrorliteratur vorgestellt wird, und im Augenblick ist das ein Stamm unheimlicher Erzählungen, die ihre Inspiration hauptsächlich (wenn auch nicht immer offensichtlich) durch Lovecraft bezieht, genauso wie durch Chambers, Howard, Ligotti, und so weiter. Sie wird mit anderen Genres kombiniert, verdünnt, und in unterschiedlichste Formen verzerrt, aber am Ende des Tages, also im hier und jetzt, ist die „Weird Fiction“ König.

Weiterlesen